Music on Music off

Chesa Pulin

Samedan  |  Engadin  |  Schweiz

Dieses Engadiner Bauernhaus im historischen Zentrum von Samedan lässt das Herz höher schlagen. Es ist
eine seltene Konstellation zweier turmartigen, mittelalterlichen Bauten, deren älteste Bauteile – die
verwendeten Holzbalken – bei einer Untersuchung der Denkmalpflege auf Mitte des 15. Jahrhunderts datiert
wurden. Der Bereich vom Sulèr (grosser Vorraum) und des Palantschin (im Obergeschoss) hingegen stammt
aus dem 17. Jahrhundert. Mit dieser Erweiterung wurden damals die beiden ursprünglichen Hausteile
miteinander verbunden. Noch heute verleiht diese Architektur dem Objekt seinen Charme.
Im Hausinneren wurden die mittelalterlichen Teile, sowie die Bauteile des 17. und 18. Jahrhunderts
sorgfältig gereinigt oder restauriert und ausgebessert. In den neu ausgekleideten Schlafkammern wurde
Engadiner Mondholz sowie Arve und Lärche verwendet. Ebenso wurden die diversen massiven Holzböden aus
Engadiner Lärchen-Mondholz erstellt.
Die Fassaden wurden grösstenteils nur gereinigt und aufgefrischt sowie, wo erforderlich, sorgfältig an die
Interventionen angepasst. Auf der Seite vom Hauszugang befindet sich ein sonniger Blumen- und
Gemüsegarten mit kleinem Sitzplatz.

Wohnfläche: 410 m2
Grundstücksfläche: 574 m2
2 Wohnzimmer
Esszimmer mit Balkon
Sulèr
3 Stüvas
Küche
Abstellraum
Palantschin
8 Schlafzimmer
7 Bäder; davon 6 en-suite
2 Gäste-WC

Garten
Keller
Waschküche
Geräteraum
Garage

Pläne

Objektdokumentation


Bitte geben Sie im Formular Ihre Kontaktdaten ein.

Partner

 
logo_maximumwellbeing_farbig
Enjoy St.Moritz
the_view_lugano
edelstark
© Copyright - Maura Wasescha